Kompromisslos musikalisch zum Selbstbau
Die Platine

hoer-wege USB-IN

In unserer Zeit können sich viele ein Leben ohne Computer nicht vorstellen. Somit ist es für manche naheliegend, den den PC/MAC oder Laptop zur Speicherung (und auch zur Wiedergabe) der Musiksammlung einzusetzen. Theoretisch können auf der Festplatte 1:1 Kopien von Musik - CDs, oder hochwertige Musikdateien aus dem Internet, verlustfrei gespeichert werden. Schon auf einer Festplatte von 160 GB lassen sich, unkomprimiert, locker 300 Stunden Musik speichern. Weiterhin könnte die Musik - Wiedergabe von Festplatte einem CD-Laufwerk überlegen sein, aufgrund der mechanischen Probleme beim Auslesen der CD. Dennoch ist der Klang oft nicht berauschend, da die Qualität der DA-Wandlung und analogen Ausgangs-Stufe interner oder externer Soundkarten weit von "High - End" entfernt ist. Dieses "Nadelöhr" kann umgangen werden. Von der HiFiWERKSTATT gibt es eine Platine, die praktisch alle externen DA-Wandler um einen USB - Eingang erweitern kann.

Neue USB-IN 24/192 verfügbar: Akzeptiert alles, was heute üblich ist, und wird für allerbesten Klang mit eigener Stromversorgung ausgestattet.
Wir haben dafür zwei kleine Platinen entwickelt, die entweder mit 8....12 Volt DC angesteuert wird, oder mit eigenem RK-Trafo geliefert wird. Mehr dazu demnächst hier.

Die Platine USB-IN lässt sich sehr einfach in alle Geräte mit eingebautem DA-Wandler integrieren, die über einen S/P-DIF - Eingang (= digitaler Eingang) verfügen. So können praktisch alle DA-Wandler, nicht nur die der HiFiWERKSTATT, nachträglich mit dieser Option ausgestattet werden. Möglich ist der Einbau auch in CD-Spieler mit digitalem Eingang, z.B. CAMBRIDGE AUDIO azur 740C oder 840C.

Hören Sie Ihre PC - Musikdaten endlich high-endig,
mit USB - IN von der HiFiWERKSTATT.

Foto der USB-IN Platine, links die "automatische" Version, bei der Platine rechts wird das Relais per Umschalter betätigt.
Es gibt 2 alternative USB - Eingänge. Geliefert werden diese Platinen nicht mehr.

Praktische Umsetzung: USB - IN ist um den BurrBrown PCM2704 aufgebaut, der die per USB übertragenen Musikdaten in S/P-DIF - Signale umwandelt, die dann jeder AUDIO - DAC "versteht". Der PCM2704 bringt neben dieser (gewünschten) Funktion nur wenig weiteren "Ballast" mit, wie z.B. A/D - Wandler. PCM2704 ist voll kompatibel zu USB 1.1, kann aber "nur" Daten bis 48 kHz und 16 Bit verarbeiten. Für die Wiedergabe von auf der Festplatte gespeicherten CDs völlig ausreichend, wer eigene, höher aufgelöste Daten übertragen will, muss diese vorher "downsampeln".

Die Stromversorgung liefert der PC/Laptop. Zur Inbetriebnahme wird dieser per USB - Kabel mit der Platine verbunden, ein DA-Wandler kann (vorläufig) über den RCA-Ausgang angeschlossen werden.

Beschreibung der Platine:

Zum Aufbau: Die vom PCM2704 von USB nach S/P-DIF gewandelten Daten werden über einen 2-fach Puffer verstärkt, und per Übertrager massegetrennt sowohl intern als auch extern (über die gelbe RCA - Buchse) weitergeleitet. Die Stromversorgung und die Datenleitung vom PC sind über teure Induktivitäten aufwendig entkoppelt, neben PANASONIC FM werden hauptsächlich SMD - Kondensatoren direkt vor Ort eingesetzt. Die Signalpfade sind auf der doppelseitigen Platine so kurz wie möglich.

USB - Eingänge: Die Platine wird in der Regel mit der Rückwand eines Gerätes verschraubt, so dass die USB-B - und WBT-CINCH - Buchse von außen direkt zugänglich sind. Wo das nicht möglich ist, kann z.B. eine NEUTRIK NAUSB-B Buchse eingesetzt werden, die per Kabel zur Platine und der 5-fach Stiftleiste neben der USB-B Buchse "verlängert" wird. Es gibt also nur einen USB - Eingang, der alternativ benutzt werden kann. Ebenfalls per Kabel kann dann die gelbe WBT - RCA Buchse zur Rückwand "verlängert" werden.

Integration in einen DA-Wandler oder CD-Spieler: USB - IN kann nicht nur in ein neues Gerät eingesetzt werden, sondern nachträglich jedes AUDIO - Gerät mit S/P-DIF - Eingang um einen USB - Eingang erweitern.

Einbau in einen DA-Wandler oder CD-Spieler: Soll ein Gerät ohne große Änderungen um einen USB - Eingang erweitert werden, empfehlen wir die "automatische" Version (siehe Bild oben links). Bei einem DAC z.B. sind in der Regel mehrere digitale Eingänge vorhanden, die manuell oder automatisch angewählt werden. Die S/P-DIF - Daten werden anschließend zum eigentlichen DA-Wandler geleitet. Diese Verbindung wird unterbrochen, stattdessen gehen die Daten zur Platine USB - IN. Das Relais im "Ruhezustand" leitet die Daten von den Lötaugen "IN" direkt zu den Lötaugen "OUT" weiter. Wird ein PC oder Laptop per USB angeschlossen, wird das Relais geschaltet, so dass das USB - Signal "automatisch" zum DA-Wandler geleitet wird. Der USB - IN Eingang ist allen anderen Eingängen übergeordnet, und es werden keine zusätzlichen Schalter und/oder LED benötigt.
---- Stecker rein bzw. PC an -> USB hören; Stecker raus bzw. PC aus -> alle anderen Quellen hören -----

Einbau in einen neuen DA-Wandler der HiFiWERKSTATT: Nehmen Sie die "manuelle" Version, dort wird das Relais vom Gerät angesteuert, indem z.B. per Umschalter + 5Volt zur 2-poligen Klemmleiste geleitet werden (siehe Bild oben rechts, die schwarze Klemmleiste neben dem weißen Relais). Alle unsere aktuellen DA-Wandler können ab sofort mit 6 digitalen Eingängen ausgestattet werden, entsprechende Eingangswahl - Platinen mit passendem Umschalter und 6 LED sind lieferbar, siehe DIGITAL-IN. Natürlich lassen sich auf diese Weise auch bereits vorhandene DA-Wandler der HiFiWERKSTATT auf 6 Eingänge (= 5 x S/P-DIF - IN und 1 x USB - IN) erweitern, allerdings würde dann eine neue Front fällig. Wir raten deshalb dann eher zur "automatischen" Version.

Stromversorgung: Erfolgt immer vom PC/MAC bzw. Laptop aus. Dank der Übertrager und der damit erreichten Massetrennung, kann dabei ohne Nachteile das Ladegerät des Laptop angeschlossen bleiben !!

PREISE und OPTIONEN zu allen Projekten:

Hier finden Sie in übersichtlicher Tabellenform alle Details zum Bau der fertigen Geräte mit den Platinen,
Gehäusen und Frontplatten der HiFiWERKSTATT, getrennt nach DA-Wandler-Projekten ,
CD-Laufwerken und Verstärker-Projekten.

Sie möchten vorher Probehören ?

Sie können sich USB - IN, oder ein Fertiggerät mit eingebautem USB - IN, z.B. den DAC-UP-CS4398, zum Probehören schicken lassen, die genauen Bedingungen finden Sie unter AGB, oder Sie besuchen uns zum Hören mit Laptop und CDs nach Terminabsprache:

HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE
Ortsteil Neuenkirchen bei Bremen.
Die Beschreibung der Anfahrt finden Sie im Impressum.

Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montags - Freitags von 15:00 bis 19:00 Uhr alle Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net